Unser ATS-Cuxhaven

Der ATSC bis 1945-"Männerturnverein Cuxhaven" steht im 152. Jahr seiner Vereinsgeschichte, in diesen Jahren hat sich der einstmals reine Turnverein Jahnscher Prägung zu einem modernen Großverein entwickelt, in dem heute alle aktiven Mitglieder die Möglichkeit haben, sich in den jetzt 13 Abteilungen sportlich zu betätigen. Der ATSC hat es immer als wichtigste Aufgabe angesehen, für die interessierten Cuxhavener Bürgerinnen und Bürger ein möglichst breites und vielfältiges Angebot bereit zu halten, wobei durchaus fast in allen Bereichen die Möglichkeit besteht, sich entweder mehr leistungsorientiert oder mehr breitensportlich zu betätigen.

 

Ca. 150 unterschiedliche Gruppen sind Woche für Woche in mehreren Cuxhavener Turnhallen und auf Sportplätzen und in Bädern tätig, sie werden betreut von einer hauptamtlichen Turn- und Sportlehrerin, einem hauptamtlichen Karatetrainer 4 DAN und von ca. 35 Übungsleitern und Übungsleiterinnen. Da sind die ballspielenden Abteilungen Basketball sowie Squash und Tischtennis; da gibt es die Leichtathletik- und die Schwimmabteilung sowie die Karateabteilung; auch für die Skifahrer, Badmintonspieler, Kanuten und Radfahrer, Einrad- und Kunstradfahrer wird etwas angeboten. Besonders zu erwähnen ist die traditionelle Turnabteilung mit ihrem großen Angebot, das vom Mutter- und Kindturnen über Gymnastik und Tanz sowie Trampolinspringen für alle Altersgruppen bis hin zum Walking und Wandern führt. Ein besonderes Angebot ist das Training und die Abnahme für das Deutsche Sportabzeichen auf dem Strichwegsportplatz.

Die Verantwortlichen sind weiterhin bemüht, im Angebot nicht stehen zu bleiben, sondern die Zeichen der Zeit zu erkennen, neue Bedürfnisse und Wünsche in praktische Arbeit umzusetzen. Neue Gruppen im Bereich der Gesunderhaltung und Gesundheitsvorsorge sind entstanden
(Walking, Aqua-Jogging), aber auch Modetrends in der Bewegung werden durchaus nicht abgelehnt.

 

 

 

" Wir Bewegen Cuxhaven"

 

Ein besonderer Schwerpunkt lag naturgemäß weiterhin in der breitensportlichen Vielfalt, wobei die Angebotsreihe bereits bei den ganz Kleinen im Turnen und  Mutter / Vater und Kind beginnt, sich im Kleinkinderturnen fortsetzt und im allgemeinen Kinderturnen mit all seinen Möglichkeiten mündet. Dass aber auch Leistung nicht zu kurz kommt, zeigen die von Ingeborg Steffens, Petra Lingl, und Tanja Schönewolf  trainierte Kunstturnerinnen, die auf Kreis- und Bezirksebene recht schöne Erfolge erzielen konnten.

 

Großes Interesse finden nach wie vor die von Jens Holy und Manfred Abbes geleiteten Gruppen im Trampolinspringen, z.T. in Kombination mit allgemeinem Turnen. Hier ist der Andrang oft so groß, dass man sich mehr Raum, mehr Geräte wünscht. Hervorzuheben ist auch die liebevolle Arbeit, mit der sich Jens Holy und Manfred Abbes einer kleinen Gruppe von motorisch gestörten Jugendlichen angenommen haben.  

 

Dass neben dem sportlichen Bewegen auch schon bei den Kindern so etwas wie Geselligkeit gepflegt wird, ist Tradition im ATSC:

Gemeinsames Faschingsturnen in der Rundturnhalle, Teilnahme am Kinderturnfest in Lüdingworth, Zeltlager in Müggendorf, Laternelaufen sind nur einige Höhepunkte aus diesem Bereich.

Ein breites Feld nimmt weiterhin der Bereich Gymnastik und Tanz ein, wobei die unterschiedlichsten Motive in den Altersstufen vom Kleinkind bis zum älteren Menschen Grundlage für die Angebote sind: Gesunderhaltung bzw. Rehabilitation, Ausgleich vom Stress der Arbeit, Ausgleich von Bewegungsmangel, Freude an der Gestaltung. Der ATSC schätzt sich glücklich, eine Reihe von Übungsleiterinnen zu haben, die auf diesem Gebiet wertvolle Arbeit leisten.

Die Vorführ- und Wettkampfgruppen unter der Leitung von Sabine Lenz-Breuer haben sich kontinuierlich weiter entwickelt, und haben sich inzwischen weit über die Grenzen Cuxhavens hinaus einen Namen gemacht. Bei Meisterschaften wurde so mancher Titel nach Cuxhaven geholt, bei vielen kleineren und größeren Veranstaltungen traten die Gruppen auf, das Sport- und Pressefest hat sie fest im Programm die Benefizveranstaltungen zu Gunsten kranker Kinder sind Höhepunkte im Cuxhavener Veranstaltungsprogramm.

 

Viel Freude hat man auch nach wie vor bei den Veranstaltungen der Skiabteilung. Die Skifreizeiten der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen werden gut angenommen wobei weiterhin die Beliebtheit des Snowboardens steigt; vor allem bei der jüngeren Generation hat es das traditionelle Skifahren fast verdrängt .


In den Bereich des breitensportlichen Angebots gehören auch die Veranstaltungen der Kanuten, der Radfahrer, der Wanderer und der Badmintonspieler, die sich reger Beliebtheit erfreuten. Hier steht nicht das Streben nach objektiv messbarer Leistung im Vordergrund sondern mehr das fröhliche, gesellige Beisammensein, das aber sportliches Bewegen durchaus einschließt.

 

Über Mangel an Beteiligung nicht zu beklagen brauchen sich der Lauftreff im Wernerwald und für Jedermann (frau) kostenlose Sportabzeichentraining auf dem Strichwegsportplatz. Die Übungsabende sind nach wie vor gut besucht, auch wenn die Anzahl der abgelegten Prüfungen vor allem im Bereich der Kinder und Jugendlichen stark abgenommen hat.

 

Die Karate-Abteilung kann auf viele Aktivitäten zurückblicken, eine Reihe sehr schöner Erfolge wurden von den Nachwuchs- und Leistungssportlern auf den verschiedensten Wettkämpfen erreicht. Herauszuheben sind wiederum die Erfolge von Serdar Öksüz  auf nationaler und auch internationaler Ebene.

Auch die rührige Schwimmabteilung brauchte sich über Mangel an Aktivitäten nicht zu beklagen: An mehr als 20 Wochenenden des Jahres nahmen die Schwimmerinnen und Schwimmer an Wettkämpfen teil. 54 Kreisjahrgangssieger und viele Kreismeistertitel wurden bei den Kreismeisterschaften errungen, 8 mal war man bei den Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften in der Wingst erfolgreich, bei den Bezirks-Sprintmeisterschaften in Ülzen wurden 4 Titel und viele 2. und 3. Plätze erreicht. Mit 9 Teilnehmern war der ATSC bei den offenen Landesmeisterschaften in Braunschweig vertreten: 2 mal wurden vierte Plätze erreicht, 11 mal kamen Teilnehmer immerhin unter die letzten 10.
Aber nicht nur die Leistung zählt  im Schwimmen: Viel Freude beim Anfängerschwimmen, in der Breitensport-Schwimmstunde, beim Aqua-Jogging und bei der Wassergymnastik.

 

 

 

Erfreuliches gibt es von der Entwicklung der Leichtathletikabteilung zu berichten. Die Trainings- und Wettkampfbegeisterung des Nachwuchses ist lobenswert, Vergleiche auf Bezirks- und Landesebene sind bereits möglich. 

 

 

Bei den Erwachsenen hat sich Anne Fischer zu einem leistungssportlichen Aushängeschild entwickelt; über die Laufstrecken 1500m, 5000 m, 10 km, Halbmarathon und Marathon belegt sie in ihrer Altersklasse auf Landesebene und bei Deutschen Meisterschaften die ersten Plätze.

Im Jahr 2007 wurde sie 2 x Mannschaftsweltmeisterin im 8 km Crosslauf und im 9,2 km Berglauf und errang 2 x die Bronzemedaille in ihrer Altersklasse.

 

Vom Eltern-Kind-Turnen über allgemeines und Leistungsbetontes Turnen, über Trampolinspringen und Tanz bis hin zu den verschiedensten Formen der Gymnastik wird den zahlreichen Mitgliedern viel geboten.

 

Von den zwei hauptamtlichen Turn- und Sportlehrern und –Lehrerinnen, den vielen Übungsleiterinnen und Übungsleitern wird sehr gute Arbeit geleistet; sie alle verstehen es, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen des Vereins Freude am Bewegen, am sportlichen Tun, an der Leistung zu vermitteln, und so gebührt  ihnen der besondere Dank der Mitglieder und des Vorstandes.

 

 

 

 

RUND 1650 MITGLIEDER SIND STOLZ SAGEN ZU KÖNNEN :