Karate - Aktuelles

Ausschreibung Kinder-Karate-Turnier am 15.12.2018
3.Kinderturnier122018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 242.6 KB

ATSC-Karatekas mit Riesenerfolg bei der Norddeutschen Meisterschaft in Hannover

 

Am 11.03.2018 fuhren sechs Karatekas des ATSC mit ihrem Trainer Frank Berg (5. DAN) nach Hannover, um an der offiziellen 4. WUKO-Germany Kinder Nord, der Norddeutschen Meisterschaft der World United Karate Oranisation, zu starten. Gleichzeitig mit dieser Norddeutschen Meisterschaft fand auch das 7. Freundschaftsturnier in Hannover am Maschsee statt, wobei die kleinen Karatekas im Alter von zehn bis 13 Jahren zum ersten Mal an einer solchen Meisterschaft teilnahmen und gleich auf Anhieb unglaublich erfolgreich waren.

Unsere Cuxhavener Karatekas konnten ihr ganzes Können unter Beweis stellen und mit sehr guten Ergebnissen überzeugen: es gab 7 x Gold, 2 x Silber und 5 x Bronze für den ATS Cuxhaven.

Hier die Platzierungen im Einzelnen:1. Platz in Kihon Ippon und 1. Platz in Kata Einzel für Laykat Zafisada, 1. Platz in Kata Mannschaft und 3. Platz in Kihon Ippon für Leon Hensch, 1.Platz in Kata Einzel, 1. Platz in Kata Mannschaft und 3. Platz in Kihon Ippon für Aeira Stuhr, 1. Platz in Kata Einzel, 2. Platz in Kata Mannschaft und 3. Platz in Kihon Ippon für Parisa Akbary, 2.Platz in Kata Mannschaft und 3. Platz in Kata Einzel für Milad Akbary und 1. Platz in Kata Mannschaft und 3. Platz in Kata Einzel für Julian Dufner!

In der Gesamtwertung der Vereine erzielte der ATSC mit diesen überragenden Leistungen weiterhin den 3. Platz und erhielt als eines der drei besten Dojos 2018 einen imposanten Ehrenpokal. Der ATSC-Trainer Frank Berg war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden und ist sehr stolz auf seine Karate-Kids.

Ein Einstieg in das Karate-Training (für Anfänger und Fortgeschrittene ab vier Jahren ist jederzeit möglich. Trainingszeiten und weitere Informationen auf der Homepage des ATSC unter ats-cuxhaven.de oder bei Frank Berg unter 04741-602859.

 

FB/HLes, 26.3.18

2. ATSC-Karate-Weihnachtsturnier für Kinder

Ganz kurz vor Weihnachten, am 16.12.2017, eröffnete ATSC-Karatetrainer Frank Berg (5.DAN) das zweite Weihnachtsturnier für Kinder in der Süderwischturnhalle.

33 kleine und größere (bis 15 Jahre) Karatekas aus den Vereinen TSV Otterndorf, Budo Akademie Dorum und dem Ausrichter ATSC kämpften um eine Platzierung in den Disziplinen Kihon (Grundschule), Gohon Kumite (Partner- Angriffe und Verteidigung), Kata Einzel (Formenkampf) und Kata Mannschaft.

Nach der Begrüßung und Einweisung zum Turnierverlauf durch Frank Berg starteten die ersten Karatekas.

 

Die ATSC- Karatekas zeigten sehr viel Ehrgeiz und Einsatz, der sich durchaus in den Platzierungen widerspiegelte. Hier die Ergebnisse der Einzel-Disziplinen:

Kihon  - Kinder bis 8 Jahre  9.-8. Kyu: 1. Platz Cem Pape (ATSC), 2. Platz Antonia Tants (Budo Akademie Dorum)

Kihon - Kinder 9 bis 13 Jahre  9.-8. Kyu.: 1. Platz Erik Mujnai, 2. Platz Philip Folz, 3.Platz Bennet Kietzmann (alle TSV Otterndorf)

Kihon - Kinder 13 bis 15.Jahre 7.- 5.Kyu.: 1.Platz Jakob Schoepe, 2. Platz Celin Pape  (beide ATSC), 3. Platz Nico Tiedemann (TSV Otterndorf)

Kihon - Kinder 9 bis 13 Jahre 7.-5. Kyu:1. Platz Hannah Kreuzer (Dorum), 2. Platz Hanna Burek (TSV Otterndorf), 3. Platz Parisa Akbary (ATSC)

Gohon-Kumite  Kinder 7-8 Jahre  9.-8.Kyu: 1. Platz Antonia Tants (Dorum), 2. Platz Cem Pape (ATSC)   

Gohon- Kumite Kinder 7-8 Jahre  7.-5. Kyu:1. Platz Kyra Reimers, 2. Platz Nico Hahl (beide Otterndorf)

Gohon- Kumite  Kinder 9-13 Jahre 9.-8. Kyu: 1. Platz Konrad Fenski (ATSC), 2. Platz Bennet Kietzmann, 3. Platz Erik Mujnai (Otterndorf) 

Gohon-Kumite - Kinder  ab 14 Jahre  8.-4.Kyu: 1. Platz Jakob Schoepe, 2. Platz Celin Pape (beide ATSC), 3. Platz Nico Tiedemann (Otterndorf)

 

 

Parisa Akbary und Konstantin Keller bei Angriff und Gegenangriff
Parisa Akbary und Konstantin Keller bei Angriff und Gegenangriff

                                                   Parisa Akbary und Konstantin Keller bei Angriff und Gegenangriff

Kata Einzel - Kinder 9 - 13 Jahre  6.-4. Kyu: 1. Platz Hanna Burek (Otterndorf), 2. Platz      Konstantin Keller (Dorum), 3. Platz Aeira Alwine Stuhr (ATSC)

Kata Einzel - Kinder bis 8 Jahre  9.-7. Kyu: 1. Platz Cem Pape (ATSC), 2. Platz Antonia Tants (Dorum)

Kata Einzel - Kinder 9-13 Jahre 9.-7.Kyu: 1.Platz Parisa Akbary, 2. Platz Milad Akbary (beide ATSC),  3. Platz Henrike Schwarz (Otterndorf)

Kata Einzel - Kinder 9-13 Jahre 6.-4.Kyu: 1. Platz Jasmin Dröge, 2. Platz Hannah Kreuzer (beide Dorum), 3.Platz Julian Dufner (ATSC)

Kata Einzel -  Kinder 14-15 Jahre  ab 8. Kyu: 1.Platz Jakob Schoepe, 2.Platz Celin Pape (beide ATSC), 3. Platz Nico Tiedemann (Otterndorf)

 

Kata Mannschaft: 1. Platz Budo Akademie Dorum (Hanna Kreuzer, Jasmin Dröge, Konstantin Keller), 2. Platz ATS Cuxhaven (Leon Hensch, Milad Akbary, Parisa Akbary), 3. Platz ATS Cuxhaven (Jan Schmiedel, Jakob Schoepe, Julian Dufner)

Der erfolgreichste Teilnehmer des Turniers war Jakob Schoepe vom ATS Cuxhaven mit 3x Gold  und 1x Silber.

Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Karatekids. Weiter so !!!

Im Anschluss an das Turnier stellten sich noch zehn Karatekas ihrer nächsten Gürtelprüfung unter der Leitung von Frank Berg und bereiteten sich damit ihr ganz eigenes Weihnachtsgeschenk, denn alle bestanden ihre Prüfung und dürfen stolz auf ihren nächsten Kyugrad sein und die nächste Gürtelfarbe tragen.

Erfolgreiche Prüflinge des ATSC waren:

Nikolas Kühn                               3.   KYU   (1. Braungurt)

Jakob Schoepe                              5. KYU      (1. Blaugurt) 

Parisa und Milad Akbary    beide 6. KYU        (Grüngurt)

Herzlichen Glückwunsch !

Am Montag, dem15. Januar 2018 startet der ATS Cuxhaven wieder neue Anfängerkurse:

Kinder von 8-13 Jahre: 17.00 Uhr-18.30 Uhr, Jugendliche und Erwachsene: 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr. Die Trainingsstunden finden jeweils in der kleine Turnhalle der Süderwischschule (Pommernstraße) statt.

Auch bei den kleinsten Karatekämpfern, den Bonsais (Kinder 4-6 Jahre) nehmen die ATSCer jederzeit neue Karatekids auf. Trainingszeiten sind immer dienstags (16.00 -17.00 Uhr). Anmeldungen gern über die Geschäftsstelle des ATSC (Tel. 71 456 1) oder direkt bei Frank Berg (Tel. 04741/602859/ Handy 0151-2015918).

FB/HLes, 31.12.2017

 

Shotokan-Prüfungen im ATSC-Karate-Dojo

Anfang September fanden in unserem Karate-Dojo Gürtelprüfungen in den Unterstufen statt.

Erfolgreich absolvierten folgende Karatekas das Prüfungsprogramm unter den strengen Augen ihres Trainers und Prüfers Frank Berg für ihren nächsten Kyu-Grad.

3. Kyu (1. Braungurt): Alexander Trenkenschuh

4. Kyu (2. Blaugurt)  : Benjamin Schwanke                      

5. Kyu (1. Blaugurt)  : Dennis Berg, Leon Hensch, Aeick Ellard und Aeira Alwine Stuhr                           

7. Kyu (Orangegurt)  : Milad und Parisa Akbary                              

8. Kyu (Gelbgurt)      : Antje Neuhaus-Schulz                 

Herzlichen Glückwunsch!

FB/HLes, 25.10.2017

                                  Die stolzen Prüflinge mit ihren neuen Gürteln
Die stolzen Prüflinge mit ihren neuen Gürteln

                                                                Die stolzen Prüflinge mit ihren neuen Gürteln

Karate-Trainer Frank Berg reist nach Tokio

Unser Karate-Trainer Frank Berg lebt so sehr für seinen Sport, dass er sich dieses Jahr einen langgehegten Traum erfüllte und vom 26. August bis zum 06. September 2015 mit seinem Sohn Timo nach Tokio flog:

 

Nach 13 Stunden Flug ab Bremen mit Zwischenstopp in Frankfurt und sieben Stunden Zeitverschiebung kamen wir am Donnerstag um 14.30 Uhr in Tokio an.

 

Nach dem Check-in im Hotel starteten wir sofort die erste Erkundungstour im Stadtteil Shinagawa-Seaside. (Nur zum Verständnis: ein Stadtteil von Tokio ist etwa zweimal so groß wie Hamburg!!)

 

Bis zum Wochenanfang besuchten wir als Touristen diverse Schreine, Tempel und den Kaiserpalast.

Dann stand selbstverständlich das Karatetraining auf meiner Prioritätenliste ganz oben!!!

Vom Hotel benötigte man eineinhalb Stunden Fahrt bis zum JKA (Japanese Karate Association) Honbu Dojo. Dort konnte man Tageskarten für umgerechnet ca. 7,50 € erwerben. Als Mitglied des JKA war es nun möglich, unter Trainern wie Hanzaki Yasuo

und Nemoto Keisuk (beide mehrfache japanische Meister) zu trainieren.

 

Die Trainer wechselten von Woche zu Woche, wobei es einen Unterschied machte, ob man eine Tageskarte hatte - 3x anderthalb Stunden - oder einen elftägigen festen Kurs besuchte.

In diesem festen Kurs trainierten ca. 30 Karatekas. Beim Tagestraining, für das ich angemeldet war, nahmen nur fünf bis acht Karatekas am Training teil. Die Teilnehmer kamen interessanterweise aus der ganzen Welt, bei mir aus England, Frankreich, Russland und Japan. Das Tagestraining mit wenigen Teilnehmern war natürlich eine echte Herausforderung, weil der Trainer die einzelnen Karatekas mehr und intensiver ins Visier nehmen konnte!

 

Bei der ersten Trainingseinheit trainierte Sensei Nemoto, wobei schon das Angrüßen etwas Besonderes war. Zunächst wurden die fünf Dojo-Regeln auf japanisch aufgesagt. Das Training beinhaltete Kihon, Kata und Kumite und nach jeder Trainingseinheit mussten wir den Dojo-Boden mit feuchten Tüchern wischen.

Am zweiten Trainingstag durfte ich unter Sensei Hanzaki Yasuo trainieren. Auch bei diesem Spitzentrainer hatten wir Kihon und Kata auf dem Plan, wobei wir diese auch in Bunkai-Anwendung trainierten.

 

Alles in allem waren diese Trainingseinheiten bei so hervorragenden Trainern eine unglaublich tolle Erfahrung für mich!

 

Die nächsten Tage nutzten wir dann wieder eher touristisch und besuchten den größten Fischmarkt der Welt in Tokio, den Tokio-Tower, das Rathaus und den Fuji.

 

Diese Reise war ein langjähriger Traum und Wunsch von mir und es hat sich wirklich gelohnt!!!

FB/HLes, 09.11.2015

40 Jahre Karateabteilung des ATSC

Am 20.10.1975 wurde die Karate-Abteilung des ATSC gegründet. Der große Trend der 70er und 80er Jahre, Karate als geheimnisumwogene, härteste Kampfkunst zu betreiben, hat sich jedoch verändert. Während damals Karate in einer bis zu 400 Mitglieder starken Abteilung betrieben wurde und viele Erfolge im Wettkampfbereich auf Bezirks-, Norddeutschen- , Landes- und Deutschen Meisterschaften verzeichnet werden konnten, hat sich der japanische Weg der leeren Hand, wie „Karate“ auf Japanisch wörtlich heißt, zum Breitensport gewandelt.

Im Oktober fand im Outfit in Cuxhaven zum vierten Mal ein Treffen aktiver und ehemaliger Karatekas des ATSC statt, diesmal ein Jubiläumstreffen.

Zunächst stand ein schweißtreibendes Training auf dem Programm, anschließend gab es die Gelegenheit zu einem Saunabesuch.

Viele Teilnehmer hatten sich aus den Augen verloren und Jahre nicht mehr gesehen. Bei leckerem Oktoberfest-Essen gab es ausreichend Gelegenheit, Erinnerungen und Aktuelles auszutauschen.

Das nächste Treffen ist für den 4.November 2017 geplant.

AJH/HLes, 13.11.2015

Foto: Uwe Wendland