Tanz dich fit mit Latin Fitness -trotz Corona Pandemie motiviert am Tanzen und Schwitzen

 

Auch die Sportlerinnen und Sportler vom Latin Fitness hat die Corona-Pandemie hart getroffen, aber nach dreimonatiger Pause konnte die Gruppe endlich wieder mit dem Training starten. Da die Turnhalle des Lichtenberg-Gymnasiums, in der das Training normalerweise stattfindet, nicht für die außerschulische Nutzung freigegeben war, wurde eben draußen trainiert. Unser Sportreferent Mirco Finck hatte die gute Idee, die Wiese hinter der Rundturnhalle zu nutzen, und diese wurde direkt umgesetzt -Hauptsache Tanzen!

Natürlich galt und gilt es, die Hygienebedingungen und Abstandsregelungen einzuhalten und sich selbst uns alle anderen damit zu schützen. Trotz der langen Pause, den erschwerten Bedingungen und dem geänderten Standort haben sich die Teilnehmer nicht entmutigen lassen und sind jetzt wieder voller Elan dabei. Zwar fehlt ihnen die Halle, aber was gibt es Besseres als im Freien bei Sonnenschein zu rhythmischer Musik zu tanzen? Mehr Sommerfeeling geht doch gar nicht!  
Das findet auch die gesamte Tanz-Crew, die aus super lieben Frauen und Männern aller Altersklassen besteht.  

 

Die Halle ist gesperrt ?? Dann wird eben draußen getanzt: Nathalie Martins de Sousa (vorn) mit ihrer Latin Fitness-Gruppe

Jetzt fragt man sich, Latin Fitness, was ist das überhaupt?

Hier ein kurzer Einblick: Das ATSC-Latin Fitness-Training bietet einen Mix aus Aerobic-Schritten und Tanzen zu lateinamerikanischen Rhythmen. Dabei sind keine Grenzen gesetzt, von Bachata bis Hip-Hop sind alle Tanzstile vertreten. Durch das Integrieren der Grundschritte aus diesen Tanzstilen hat jeder die Möglichkeit nach kurzem „Eingrooven“ aktiv teilzunehmen.
Diese Mischung macht nicht nur Spaß, sondern bringt den Körper in Topform. Dafür sorgen u.a. die Choreografien von Nathalie Martins de Sousa.

Beim Latin Fitness dreht es sich größtenteils um Konditionstraining und Muskelaufbau durch rhythmische Bewegungen. Dabei wird der gesamte Körper intensiv beansprucht, was von den meisten durch die mitreißende Musik und die angenehme Atmosphäre aber vor allem als Spaß empfunden wird.

Hier steht die Freude an Bewegung und Tanz im Mittelpunkt.
Es kommt nicht darauf an, die Choreograhpie komplett in Perfektion zu beherrschen, sondern mit Spaß dabei zu sein und zu wissen, dass man sein Bestes gegeben hat.

Wer nun Lust bekommen hat, auf eine Schnupperstunde vorbei zu kommen und mitzutanzen, der kann dienstags von 18:30-19:45 Uhr und freitags von 17:45-19:00Uhr gerne in der Halle des Lichtenberg-Gymnasiums an der Schulstraße dazu stoßen. Eine Anmeldung, Vorkenntnisse oder besondere Ausrüstung ist nicht erforderlich.

Nathalie und der ATSC freuen sich auf dich! Bleib gesund!

 

 

 

 NMdS/HLes, 21.8.20