Schwimmen

Bezirksschwimmverband Lüneburg tagt in Cuxhaven

 

Jährlich treffen sich die Funktionäre der Kreisschwimmverbände, der Schwimmvereine oder Schwimmabteilungen von Sportvereinen auf dem Bezirkstag zum Meinungsaustausch. In diesem Jahr war der ATSC Anfang August wieder Ausrichter des Bezirkstages und alle Vertreter kamen nach Cuxhaven.

 

In den Grußworten konnte der stellvertretende Bürgermeister Herr Jothe ebenso wie der stellvertretende Landrat Herr Schütt über die Zusage, dass die Stadt ein neues Hallenbad bekommt, berichten, was die Vertreter des Schwimmsports natürlich freut. In vielen Städten ist ein Sterben der Hallenbäder zu beobachten. Der Vorsitzende unseres Kreissportbundes Edmund Stolze betonte noch einmal seine Enttäuschung, dass das Bad keine 50m-Bahn und keine sechs Bahnen hat. Es wird allgemein bedauert, dass so viele Kinder nicht schwimmen können. Stolze sprach den Schwimmfunktionären aus dem Herzen, als er den Sport in den Vordergrund stellte, zudem man dann Mut und finanzielle Mittel braucht, um eine Sportstätte mit Platz und vielen Trainingsmöglichkeiten für die nächsten 30 Jahre zu bauen.

 

Der Vorsitzende von Sport in Cuxhaven e.V. Bernd Zimmermann konnte sich den Ausführungen der Vorredner nur anschließen und betonte, dass auch er viel Kritik geerntet hätte, weil er für ein 50m-Bahnenbad gekämpft habe.

Manfred Abbes, Vorsitzender des ATSC, konnte Erfreuliches von der Schwimmabteilung berichten: einen Mitgliederschwund erlebe die Abteilung nicht und auch sonst laufe in der Abteilung alles harmonisch.

  

Der Vorsitzende vom Landesschwimm-verband Niedersachsen Wolfgang Hein war viele Male in Cuxhaven, um Gesprä-che zu führen, wie man ein neues Bad finanzieren könnte. An diesem Wochenende berichtete er von der Finanzmisere des Deutschen Schwimmen Verbandes und dass man, um das riesige Finanzloch zu stopfen, nicht um eine weitere Erhöhung der Verbandsabgaben herum käme. Er erklärte, warum man die Wettkampfgebühren von 15,00€ auf 25,00€ angezogen hätte. Diese Kostenspirale ist für kleine Vereine fast nicht zu meistern. Hein sprach auch die neuen Datenbestimmungen an, womit sich die ehrenamtlichen Vereinsvertreter neben Beruf, Familie und Trainertätigkeit nun auch noch beschäftigen müssen. In einigen Vereinen muss man hauptamtliche Geschäftsführer einstellen und damit wird die Kostenspirale noch weiter hochgetrieben.

Nach den Grußworten konnte die Vorsitzende Irmtraut Ziehm zu den anderen TOP übergehen. Der Punkt Wahlen verlief ohne Schwierigkeiten, denn ein neuer Vertreter für das Finanzwesen war schon gefunden und die anderen Funktionäre, die zur Wahl standen, wurden in ihrem Amt bestätigt.

 

Der Punkt Ehrungen bereitet allen sehr viel Freude, denn im Schwimmjahr 2017 wurden viele neue Bezirks-Schwimmrekorde geschwommen.

 

Bei diesem TOP können die Funktionäre auf die Jugend und die Erfolge ihrer Arbeit zurückblicken.

 

Zum Schluss erhielt die ATSC-Schwimmabteilung einen Scheck für ihre Jugendkasse, weil sie den Bezirkstag ausgerichtet hat, und Hannah Sauer nahm diesen gern in Empfang.

 

 

 

     HH/HLes, 20.08.2018

Schwimmabteilungsleiter jetzt ein Ehepaar !!!

 

Am 5.Juni 2018 haben sie es offiziell gemacht: Hannah Sauer und Martin Ehlers, Abteilungsleiterin Schwimmen und ihr Stellvertreter, haben geheiratet.

Und unsere Schwimmer haben es sich nicht nehmen lassen, das frisch gebackene Ehepaar vor dem Schloss Ritzebüttel auf die Probe zu stellen, und sie  - wenn auch ohne das vertraute nasse Element – bei einem „Schwimmparcours“ vor ihre erste Herausforderung zu stellen.

 Erwartungsgemäß haben Hannah und Martin alle Hindernisse souverän überwunden und die Aufgaben bravourös gemeistert.

 

So kann es im Eheleben weiter gehen! Das und alles Liebe und Gute und dass eure Liebe euer ganzes Leben lang hält, das wünschen euch der ATSC-Vorstand, eure Trainerkollegen und der Rest der Schwimmabteilung!

HLes, 6.8.2018 

Pfingsten in Gummersbach

 

In diesem Jahr reiste wieder einmal das ATSC-Schwimmteam über Pfingsten zum traditionellen Austausch nach Gummersbach.

 

Nach einer staufreien Anreise am Freitag konnten alle Schwimmer den Abend in ihren Gastfamilien verbringen. Erfreulich für alle Schwimmer war die Teilnahme der vielen neuen Sportler.

Am Samstag machten sich die Teilnehmer auf den Weg nach Lindlar. Nach 360 Stufen und weiteren Steigungen war das Ziel erreicht:  Hier stand eine Partie Crossgolf auf dem Plan. Crossgolf wird wie „normaler“ Golf gespielt, lediglich der Platz ist anders. In diesem Fall wurde auf einer ehemaligen Mülldeponie gespielt! Neben Rasenflächen war das Highlight der Abschlag vom höchsten Punkt der Deponie. Nachdem alle Gruppen ihre Partien beendet hatten, ging es zu Fuß und per Rutsche zurück ins Tal. Den Rest des Tages verbrachten die Schwimmer in ihren Gastfamilien. Hier wurden u.a. Ausflüge nach Köln gemacht.

Der Sonntag startete für alle ungewohnt früh, denn der Vergleichswettkampf stand an. Schon um acht Uhr durften die Schwimmer in ihr nasses Element steigen. Leider hatte die Gemeinde wegen Bauarbeiten das Hallenbad gesperrt, sodass die Gummersbacher nach langen Verhandlungen das Freibad in Bergneustadt als Austragungsort gewinnen konnten. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmer Wassertemperatur konnte der Wettkampf somit bis zum Mittag stattfinden.

Während ein paar Schwimmer auch den Nachmittag im Freibad verbachten, nutzen die anderen die Gelegenheit, Gummersbach und die Umgebung kennenzulernen, bevor am Abend die große Abschlussfeier stattfinden sollte.

Hier trafen sich alle Schwimmer und Eltern, schließlich waren alle gespannt, wer den Wanderpokal dieses Jahr gewonnen hatte. - Nach einer kurzen Rede wurde der Sieger bekanntgegeben: Der ATSC konnte den Wanderpokal erneut gewinnen und den Sieg aus dem Vorjahr verteidigen.

 

Anschließend wurde das Buffet eröffnet und alle konnten sich stärken. Während die Jüngeren sich bei bestem Wetter bis zum Einbruch der Dunkelheit auf dem angrenzenden Spiel- und Sportplatz austobten, tauschten sich die Größeren über das tolle Wochenende aus. Am Montag hieß es dann wieder Abschied nehmen und die Rückreise nach Cuxhaven wurde angetreten. Im nächsten Jahr werden die Schwimmer aus Gummersbach dann wieder in Cuxhaven erwartet.

HE/HLes, 20.06.2018

 

Abteilungsleiterwechsel in der Schwimmabteilung

Schon vor einem Jahr ist Schritt für Schritt Generationswechsel in der Schwimmabteilung vorbereitet worden.

Martin Ehlers ist in diesem Jahr offiziell in das Amt des stellvertretenden Abteilungsleiters gewählt worden und Hannah Sauer hat den langjährigen Abteilungsleiter Claus Hebbeln abgelöst.

Claus Hebbeln mit Hannah Sauer                                                      ... und mit Martin Ehlers

Claus Hebbeln übte das Amt seit 1990 aus und hat die Abteilung mit unglaublichem Engagement und einem enormen Zeiteinsatz zu vielen Erfolgen geführt. Von damals 150 Mitgliedern ist die Schwimmabteilung inzwischen auf 380 Mitglieder angewachsen.

 

Nun will Claus Hebbeln die Geschicke der Schwimmer nur noch aus der zweiten Reihe als Trainer lenken. Hannah Sauer und Martin Ehlers sind seit 1998 in der Schwimmabteilung und wurden viele Jahre lang von Claus Hebbeln in der Wettkampfmannschaft trainiert. Auch wenn die Berufsausbildungen bei beiden jeweils eine Ortsveränderung verursachte, riss der Kontakt nie ab. Viele Jahre fuhren sie mit ins Trainingslager und auf Wettkämpfe.

 

Beide sind auch heute noch erfolgreiche Masterschwimmer/in. Hannah Sauer wurde 2016 zum dritten Mal in Folge Cuxhavens „Sportlerin des Jahres“ und Martin Ehlers kam 2016 bei der Wahl zu Cuxhavens „Sportler des Jahres 2016“ auf den zweiten Platz.

 

So kann Claus Hebbeln sich freuen, dass zwei Schwimmer seiner Mannschaft den Weg an die Abteilungsspitze gewagt haben und sich bestimmt zu würdigen Nachfolgern mausern werden.

 

Er wünscht den beiden viel Erfolg und gutes Gelingen!  

 

 HH/HLes, 24.05.2017

WEITERE INFORMATIONEN UNTER www.atsc-schwimmteam.de

Claus Hebbeln

Tel. 04721/714294

Achtung Info Info Info !!!!!!!

 

 

Trainingsplan

Talentgruppe

 

   Montag:               17:00-18:00 Uhr       Hallenbad      Heike Hebbeln

   Dienstag:            16:30-18:00 Uhr       Hallenbad       Heike Hebbeln

   Mittwoch:            16:00-17:30 Uhr       Hallenbad      Sabine Reich  R                                             

 

                                                   Wassergymnastik

      Donnerstag:      15:45-16:30 Uhr         Hallenbad Beethovenallee

   Leitung: Ingelore Schröder

 

                                            Frühschwimmen für Erwachsene

      Freitag:             07:00-08:00 Uhr  Hallenbad                       Heike Hebbeln

 

                                                        

Übungsstunden für Breitensportler

 

Dienstag:   15:30-16:30 Uhr   Hallenbad   Schwimmen bis Bronze - Heike Hebbeln

Mittwoch:   16:30-17:30 Uhr   Hallenbad   Schwimmen bis Silber - Heike Hebbeln

                    16:30-17:30 Uhr   Hallenbad   Schwimmen bis Gold - Sabine Reich

                                             Schwimmen für Kinder ab 10 Jahre

 Dienstag:   18:00-19:00 Uhr   Hallenbad    mit   Johanna Groenewold

Schwimmen für Erwachsene

 

     Montag   :    21:00-22:00 Uhr Hallenbad              Claus Hebbeln

     Mittwoch: 21:00-22:00 UhrHallenbad   HannahSauer/Martin Ehlers                                               

     Donnerstag:     15:00-15:45 Uhr Hallenbad                    Ingelore Schröder 

Schwimmkurs für Erwachsene

Donnerstag:     15:00-15:45 Uhr Hallenbad                    Silvia Sander