„ Back again“ -

ATSC-Turncamp 2022 gut angenommen

 

Endlich war es mal wieder so weit: 25 Turnerinnen aus Spaden, Lübeck, Bramsche und Cuxhaven im Alter von 8-17 Jahren trafen sich zum Trainingslager in der Cuxhavener Rundturnhalle.

Eine Woche lang wurde jeder Tag um 7.00 Uhr mit einer Laufeinheit oder mit Krafttraining begonnen. Nach einem gemeinsamen Frühstück gingen die Turnerinnen in zwei Blöcken an die Geräte. Am Abend hatte dann jede Turnerin je eine Einheit am Boden, Barren/ Reck, Sprung und Schwebebalken zu absolvieren. Die Gruppen wurden leistungsorientiert eingeteilt, denn so konnten gleiche Elemente trainiert und erarbeitet werden. Bis in die späten Abendstunden wurde nach den Trainingseinheiten gespielt, getobt und noch ein bisschen weitergeturnt.

die jüngste Teilnehmerin Kiara Martins (ATSC, 8 Jahre) einen Salto vorwärts aus dem Pezziball.
Die jüngste Teilnehmerin Kiara Martins (ATSC, 8 Jahre) turnt einen Salto vorwärts aus dem Pezziball.

In der Mitte des Camps ging es mit der ganzen Gruppe für einen Nachmittag an den Strand, wo eigentlich eine Trainingspause eingelegt werden sollte. Aber auch in der Freizeit gibt es noch viele Möglichkeiten zu trainieren: So wurden u.a. Pezzibälle eingegraben und als Trampolin genutzt.

 

 

Bei der Abschlussshow am Freitag konnten die erlernten Dinge den Eltern demonstriert werden.

 

Zufrieden - wenn auch übermüdet - konnte diese Woche verletzungsfrei abgeschlossen werden.

 

 PLi/HLes, 29.8.22

 

Die Teilnehmerinnen des Turncamps mit den ATSC-TrainerInnen Petra und Alina Lingl, Katrin Eger, Lina Ujvari und Frederik Businski.
Die Teilnehmerinnen des Turncamps mit den ATSC-TrainerInnen Petra und Alina Lingl, Katrin Eger, Lina Ujvari und Frederik Businski.