Aktuelles - Wichtige Termine

(Eine Jahresübersicht der ATSC-Termine finden Sie unter -> Informationen/Service -> Termine.)

In eigener Sache....

   

    12.09.2017.  Vereinszeitung 3/2017

 

Nach zahlreichen Übungen stand es für mich fest, dass ich beim nächsten Turnfest auch dabei sein will. Nicht so wie sonst, als Trainer und Betreuer, sondern als teilnehmende Turnerin. Wieder zu Hause überlegte ich nicht mehr lange und sprach meine Mitstreiterin im Training  - Katrin Eger - an.

 

So begannen wir in den Sommerferien mit den Mädchen zu turnen, und nach den Sommerferien unsere eigene Turnstunde aufzubauen. Mit Kerstin Krooß stieß eine weitere ehemalige Turnerin und jetzige Turnmutter zu uns, Lina Ujvari, die im Training eher andere Turnerinnen trainiert, ist auch manchmal mit von der Partie.

Mitstreiter/innen Gerätturnen gesucht!

 

Seit ca. einem Jahr turnen wir (wieder)!

 Im letzten Jahr beim Landesturnfest in Göttingen hat das „Turnvirus“ uns wieder infiziert. Als Kampfrichterin in den Wahlwettkämpfen war ich zunächst am Schwebebalken, später auch am Boden eingesetzt. Da gaben doch tatsächlich Damen in meinem Alter und älter ihre Wettkampfkarte bei mir ab, turnten sich ein, und zeigten mir ihre Übung.

Wir waren überrascht, was alles noch ging. Zunächst erwärmen, kräftigen, dehnen, und dann ging es an Boden, Balken (ab 40 Jahren Bank), Reck, Bock und Mattenberg. Was zunächst mit der Hilfe der anderen gelang, geht jetzt schon oft allein. Aufschwünge und Umschwünge am Reck, Rollen, Handstände und Räder am Boden, Sprünge und Drehungen am Balken sowie Grätschen über den Bock oder Handstandüberschläge am Mattenberg füllen unsere Übungsstunden aus.

 

In Berlin haben wir uns in unseren Wahlwettkämpfen nicht schlecht geschlagen, und würden uns nun freuen, wenn der oder die eine oder andere ehemalige Turner/in sich zu uns gesellen würde.

 

Das nächste Turnfest findet 2020 in Oldenburg statt, also genug Zeit zum Üben. Schaut gern donnerstags von 19:00 -20:00 Uhr in der Rundturnhalle mal rein und trainiert mit uns.

Petra Lingl

PLi/HLes, 29.6.2017