ATSC-Informationen/Service


 

 Bitte wählen Sie die gewünschte Seite links in der Navigationsleiste!

Sport und Gesundheit

 

Als ich vor über fünf Jahren gefragt wurde, ob ich Vereinsarzt des ATSC werden möchte, habe ich dieses Ehrenamt gerne angenommen.

 

Der Verein bietet Menschen jeden Alters die Möglichkeit, auf gesunde Weise Sport auszuüben und damit die Lebensqualität, ja sogar die Lebenserwartung zu steigern. Unter Anleitung von erfahrenen Sportlehrerinnen und Übungsleiter/innen findet jeder ein Angebot, welches zu ihm passt.

 

Wie man früher bereits annahm, beweisen mittlerweile Studien, dass Sportausübung in der Kindheit die Basis für die gesundheitliche Entwicklung im Erwachsenenalter darstellt. Werden in der Pubertät Sportarten wie Turnen ausgeübt, sind die dadurch resultierenden hohen Knochendichtewerte bis ins hohe Alter nachweisbar (1). Darüber hinaus haben Forscher herausgefunden, dass bereits im Grundschulalter Gewicht und körperliche Fitness auf das Wohlbefinden und das soziale Gefüge, aber auch auf die spätere  Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems Einfluss haben (2-4).

 

Aber auch, wenn man noch nicht von Kindesbeinen an Sport getrieben hat, ist es ist nie zu spät, damit anzufangen! Der menschliche Körper ist bis ins hohe Alter in der Lage, zu lernen und sich zu regenerieren. Studien haben gezeigt, dass Sport die geistige Leistungsfähigkeit erhalten und sogar verbessern kann (5,6). Regelmäßiges Training wird mittlerweile erfolgreich zur Vorbeugung und Therapie chronischer Erkrankungen, auch bei Krebs eingesetzt (7).

 

"Obwohl die positive Wirkung von Bewegung bekannt ist, nehmen bei uns leider die sogenannte „Lifestyle-Erkrankungen" zu" (8). In Deutschland sind mittlerweile 25% der Erwachsenen fettleibig (9). Bei Kindern und Jugendlichen hat sich der Anteil innerhalb von 40 Jahren weltweit verzehnfacht! (10).

 

Der Ausweg besteht in gesunder Ernährung und Sport. Um gesundheitliche Risiken auszuschließen, sollte jedoch vor dem ersten Training ein medizinischer Check erfolgen. Danach kann´s losgehen!

  

Dr. med. Dieter Czapski

Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Umwelt-, Palliativ- & Sportmedizin

 

Quellen: 

  1. Beck BR. Exercise for Bone in Childhood-Hitting the Sweet Spot. Pediatr Exerc Sci. 2017; 29: 440-449. doi:10.1123/pes.2017-0023

  2. Castro-Piñero J, Perez-Bey A, Segura-Jiménez V, Aparicio VA, Gómez-Martínez S, Izquierdo-Gomez R, Marcos A, Ruiz JR; UP&DOWN Study Group. Cardiorespiratory Fitness Cutoff Points for Early Detection of Present and Future Cardiovascular Risk in Children: A 2-Year Follow-up Study. Mayo Clin Proc. 2017; 92: 1753-1762. doi:10.1016/j.mayocp.2017.09.003

  3. Crump C, Sundquist J, Winkleby MA, Sundquist K. Aerobic fitness, muscular strength and obesity in relation to risk of heart failure. Heart http://heart.bmj.com/content/early/ 2017/05/11/heartjnl-2016-310716 Published May 12, 2017. [Accessed October 24, 2017] doi:10.1136/heartjnl-2016-310716

  4. Crump C, Sundquist J, Winkleby MA, Sundquist K. Interactive effects of obesity and physical fitness on risk of ischemic heart disease. Int J Obes. 2017; 41: 255-261. doi:10.1038/ijo.2016.209

  5. Northey JM, Cherbuin N, Pumpa KL, Smee DJ, Rattray B. Exercise interventions for cognitive function in adults older than 50: a systematic review with meta-analysis. Br J Sports Med. 2018; 52: 154-160. doi:10.1136/bjsports-2016-096587

  6. Petersen RC, Lopez O, Armstrong MJ, Getchius TSD, Ganguli M, Gloss D, Gronseth GS, Marson D, Pringsheim T, Day GS, Sager M, Stevens J, Rae-Grant A. Practice guideline update summary: Mild cognitive impairment: Report of the Guideline Development, Dissemination, and Implementation Subcommittee of the American Academy of Neurology. Neurology. 2018; 90: 126-135. doi: 10.1212/WNL.0000000000004826

  7. Pedersen BK, Saltin B. Exercise as medicine – evidence for prescribing exercise as therapy in 26 different chronic diseases. Scand J Med Sports. 2015; 25: 1-72. doi:10.1111/sms.12581

  8. Rehm J, Gmel GE Sr, Gmel G, Hasan OS, Imtiaz S, Popova S, Probst C, Roerecke M, Room R, Samokhvalov AV, Shield KD, Shuper PA. The relationship between different dimensions of alcohol use and the burden of disease-an update. Addiction. 2017; 20. doi:10.1111/add.13757 [Epub ahead of print].

  9. Mensink GB, Schienkiewitz A, Haftenberger M, Lampert T, Ziese T, Scheidt-Nave C. Übergewicht und Adipositas in Deutschland. Bundesgesundheitsbl. 2013; 56: 786-794. doi:10.1007/s00103-012-1656-3 

  10. NCD Risk Factor Collaboration (NCD-RisC). Worldwide trends in body-mass index, underweight, overweight, and obesity from 1975 to 2016: a pooled analysis of 2416 population-based measurement studies in 128,9 million children, adolescents, and adults. Lancet. 2017; pii: S0140-6736(17)32129-3. doi:10.1016/S0140-6736(17)32129-3 

DC/HLes, 6.8.2018