ATSC-Vereinsgeschichte

Dr. Adolf Reinecke
geb. 1822, gest. 1901
Vorsitzender
von 1862-1863
Amandus Butt
geb. 1836, gest. 1894
Vorsitzender *
von 1863-1867
Hermann Mätzel
geb.1845, gest. 1906
Vorsitzender
von 1875-1880
Hinrich Wolters
geb. 1853, gest. 1942
Vorsitzender
von 1880-1891
Peter Delecker
geb. 1862, gest. 1936
Vorsitzender
von 1891-1921
Ervin Butt
geb. 1893, gest. 1958
Vorsitzender
von 1921-1930 und
von 1940-1944
Dr. Otto Junge
geb. 1887, gest. 1968
Vorsitzender
von 1930-1939
1944, 1945 und
von 1947-1953
Rudolf Trimpf
geb. 1902, gest. 1940
Vorsitzender
von 1939-1940
Hermann Tiedemann
geb. 1905, gest. 1984
Vorsitzender
von 1945-1947
Prof. Dr. Heinz Wetzel
geb. 1902, gest. 1974
Vorsitzender
von 1954-1965
Wilhelm Gade
geb. 1908, gest. 2000
Vorsitzender
von 1965-1979
Ehrenvorsitzender
von 1979-2000

Dieter Kirchner
geb.1936, gest.

2015
Vorsitzender
von 1979-2004
Ehrenvorsitzender
von 2004 bis 2015

Otto-Heinz
Schunk
geb. 01.04.1940
Vorsitzender
2004-2013
 

Manfred Abbes
geb. 10.09.1962
Vorsitzender
seit 2013     

 

                                                         

*1867 bis 1875 kein direkter Vorsitzender.

Aus der Festschrift / 100 Jahre ATS- Cuxhaven

 

Alles Gute für das nächste Jahrhundert!
Ein hundertjähriges Jubiläum zu feiern ist nur selten einem Verein beschieden. Dieser große, von einem Menschenleben kaum überschaubare Zeitspanne, beinhaltet eine große Tradition. Allen Vereinsmitgliedern dies zum Bewusstsein zu bringen, scheint mir der Sinn eines Jubiläums zu sein.

Eine Tradition ist eine große Verpflichtung für alle, zum Wohle des Vereins und an seinem Weiterleben mitzuarbeiten. In diesem Sinne der großen Turn- und Sportgemeinde des Allgemeinen Turn- und Sportvereins Cuxhaven alles Gute für das nächste Jahrhundert.

 

Kreissportbund Cuxhaven
Dr. Karl Palmen
1.Vorsitzender

 

Unsere Übungsstätten
Als erster Turnplatz für den damaligen Männerturnverein in Cuxhaven galt das "Deutsche Haus" in der Nordersteinstraße; es ist das jetzige Geschäftshaus der Firma Olbers. Ab 1885 wurde im "Landeshaus" am Marktplatz geturnt, in dem noch nach dem zweiten Weltkriege turnerische Veranstaltungen durchgeführt wurden. 1888 siedelte man in "Glockes Hotel" über, in dem bis zum letzten Jahre die UT- Lichtspiele untergebracht waren.

Ab 1900 wurde in der Turnhalle der Höheren Staatsschule an der Abendrothstraße und ab 1. Juli 1906 in der Turnhalle der Deichschule geturnt, ab 1921 auch vorübergehend in der neuerbauten Ritzebütteler Schule. Nach der Ausweitung des vielseitigen Übungsbetriebes wurde ab 1930 auch die Turnhallen der beiden Gymnasien der Bleickenschule und der Döser Schule benutzt. Kurz vor dem zweiten Weltkriege während des Krieges und in den ersten Nachkriegsjahren wurden auch die Hallen der Marine in Anspruch genommen: die an der Hermann- Allmers- Straße, die im Minensuchhafen und auch die neue neben der jetzigen Exerzierhalle.

 

1957 verkündeten die Kultusminister der Länder, die kommunalen Spitzenverbände und der Deutsche Sportbund den fundamentalen Erziehungsgrundsatz: Die Leibeserziehung gehört zur Gesamterziehung der Jugend; Bildung und  Erziehung sind insgesamt in Frage gestellt, wenn sie nicht oder nur unzureichend gepflegt werden.

 

Grünkohlwanderung und Vereidigung der
Neuwanderer und die Königsproklamation:

Vereidigung der Neuwanderer


DIE IHR HEUTE ZUM ERSTEN MAL AN UNSERER GRÜNKOLWANDERUNG
TEILNEHMT, ICH FRAGE EUCH KRAFT MEINES AMTES, SEID IHR
GEWILLT ZU GELOBEN; IM SPORTLICHER KAMERADSCHAFT SPORTLICHE
IDEALE ZU PFLEGEN UND UNSERER GEMEINSCHAFT TREUE MITGLIEDERT
ZU SEIN – DANN LEGT EURE HAND AUF DEN  K Ö N I G S S T O C K UND
SPRECHT:


“JA ZUM WOHLE DES ATSC !“

 

Königsproklamation

SEI GEGRÜSST, LIEBER FREUND,  DU BIST AUSERWÄHLT
UND WIRST FÜR DIESES JAHR UNSER KÖNIG.
DIE ICH FÜR DAS VOLK UND DIE GEMEINSCHAFT ORDNUNGSGEMÄSS
UND DER FORM HALBER; WIE ES DER GRÜNDER UNSERER
WANDERUNGEN BESTIMMT HAT, VON EUCH VERLANGEN MUSS ZU
GELOBEN EUREN VOLKE EIN GERECHTER KÖNIG ZU SEIN:
WENN DAS EURER WILLE IST SO SPRECHT:" ICH GELOBE ES !"

 

 

 

Im Wandel der Zeit (Logos / Anstecknadeln).

MTVC 1863 ATSC / Königsstock Ervin Butt 1893 bis 1958

 

 

1900    
Georg Thiemann
1960
Walter Kruse
1961
Ludwig Wagner
1962
Ernst Bäumler
1963
August Numben
1964
Hermann Geveke
1965
Ewald Rademacher
1966
Walter Thiemann
1967
Carl Minck
1968
Wilhelm Gade
1969
Julius Karstens
1970
Werner Vogel
1971
Hans Schuster
1972
Wilhelm Stüven
1973
Arthur Koal
1974
Heinz Brüggemann
1975
Karl Reinkens
1976
Alvin Daniels
1977
Henry Mählmann
1978
Erich Paas
1979
Paul Riedel
1980
Helmut Land
1981
Wilhelm Hinck
1982
H. Zimmerling
1983
Gerd Rottig
1984
Karl- Heinz Both
1985
Gerhard Preußner
1986
Hans Ollerich
1987
Karl Papendick
1988
Karl-H. Schmidt
1989
Erich Thumann
1990
Heinz Max
1991
Dieter Kirchner
1992
Günther Meyer
1993
Hans Finke
1994
Günter Pohl
1995
Hans Hinrichs
1996
Wilhelm Krähe
1997
Siegfried Vooth
1998
Harry Giering
1999
Johns. von Holt
2000
Herbert Heckhoff
2001
Bernward Riekers